Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Offenes Zeichnen 2021

"Umwelt in Not - Artensterben"

Grafik - Malerei - Collagen

 

Die seit 2010 bestehende Gruppe "Offenes Zeichnen" ist nach der Entwicklung des neuen Kozeptes des Kunstkreises Kloster Brunshausen aus den Grundkursen hervorgegangen. Sie will mit dem diesjährigen Thema an Beispielen die Ernsthaftigkeit der Gefährdung unseres Planeten mit all den damit verbundenen Ängsten darstellen: Artensterben durch Klimawandel.

 

Miit der Erneuerung und Industriealisierung im 19. Jahrhundert und damit in der Hoffnung auf ein besseres bequemeres Leben, ist es uns Menschen als Verursacher nicht bewusst, dass damit auch in zunehmendem Maße die Verschmutzung von Luft, Wasser und Erde sowie die Zerstörung des Klimas einhergeht. Es sind zweifellos wir Menschen, welche mit dem Ziel, unseren Planeten zu erforschen, ihn jedoch mit dessen „Eroberung“ traurigerweise auch zerstören. So fügen wir mit unserem egoistischem Verhalten der Natur fahrlässig und unverantwortlich Schaden zu, indem auch durch weltweite Rodung der Wälder unsere Umwelt und letztendlich auch wir zerstört werden. Statt den Planeten auszubeuten, sollten wir ihn respektieren, mit Würde seine Schönheiten achten und  genießen.

Diese Thematik soll durch die Ausstellung bewusster gemacht werden!


 

Brigitte Kesten aus Einbeck

 

 

Das Corona-Auge
Uhr läuft

     Das Corona-Auge                                                    Uhr läuft

 

Sie führte 25 Jahre eine Werkstatt für Porzellanmalerei in Einbeck. Sie gab Kurse für die KVHS, erteilte Privatunterricht und erstellte Malereien im Auftrag. Seit dem Ende der Berufstätigkeit gibt sie Malkurse im Altersheim und hat sich dem Kunstkreis Kloster Brunshausen angeschlossen.

 


 

Rita Martin aus Bad Gandersheim

 

 

Nach Aufgabe ihrer beruflichen Tätigkeit schloss sie sich vor noch nicht langer Zeit der Gruppe "Offenes Zeichnen" an, fand Freude am Künstlerischen und erwarb durch ihr unerbittliches Engagament Erfolg und große Anerkennung.

 

 

Politiker
Zurück zur Natur ?

                       Politiker                                                                 Zurück zu Natur ?

 


 

 

Peter Mackenrodt  aus Bad Gandersheim

 

Nach seiner Tätigkeit als selbstständiger Textilkaufmann wandte er sich künstlerischen Herausforderungen zu, besuchte eine Malschule und fand Freude am Zeichnen an sich und als Grundlage für die Malerei und Collagen.

 

 

Kranich gegen Kranich
ohne Titel

        Kranich gegen Kranich                                         ohne Titel I


 

 

Corri Schünemann  aus Sebexen

 

Für sie als kaufmännische Angestellte in der Kunstgewerbebranche war der Kontakt zur Kunst gegeben, so dass sie  Kurse in Porzellanmalerei belegte und als Kunst-Therapeutin arbeitete.

 

Seit längerer Zeit widmet sie sich zeichnerisch und malerisch verschiedenen Themenkreisen.

 

 

Letze Scholle
Zukunftsängste

                      Letzte Scholle                                        Zukunftsängste

 

 


 

 

Renate Neigenfind aus Bad Gandersheim

 

Nach Ende ihrer Berufstätigkeit als Laborantin und Inspektorin ließ sie ihre künstlerischen Ambitionen wieder aufleben, interessierte sich für Zeichnung und Malerei und arbeitet seit 2013 in und mit der Gruppe "Offenes Zeichnen".

Sie führt ihre Werke in verschiedenen Techniken aus - in Zeichnungen, in lebhafter Malerei auch in Großformaten.

 

 

Vorher - nachher
ohne Titel II

Vorher - nachher                                              ohne Titel II