Link verschicken   Drucken
 

Georg Paul

Der Kunstkreis Kloster Brunshausen e. V. zeigt in dieser posthumen Ausstellung Werke von

 

Georg Paul

geb. 05.12.1901 in Wusterbarth /Pommern

gest. 23.10.1980 im Merseburg

 

unter dem Titel

 

     "Der Moderne treu geblieben"

trotz „Entarteter Kunst“

und „Formalismus-Diskussion“

 

1918

Biografie

Reifeprüfung, Umzug nach Berlin, 1918 bis 1921 kaufmännische Lehre

1921 - 1925

Studium der Malerei und Grafik an den Vereinigten Staatsschulen für freie und angewandte Kunst, Berlin: bei Emil Orlik, Karl Hofer und Willy Jaeckel (Letzterer wird sein einflussreichster Lehrer)

1925 - 1934

freischaffender Maler und ab 1928 als Gebrauchsgrafiker in Berlin Teilnahme an Berliner Ausstellungen und Ausschreibungen

1934

Ausstellungsverbot als Maler

Zusammenarbeit mit Erich Knüppelholz im gebrauchsgrafischen Bereich

1936

Eingliederung in die Fachgruppe Gebrauchsgrafik der Reichskammer der bildenden Künste, Land Berlin

1938

Dienstverpflichtung in der Rüstungsindustrie

1945

in Berlin völlig ausgebombt, Übersiedlung zur Familie nach Großwilsdorf bei Naumburg, Tätigkeit als freischaffender Maler

1946

Mitglied der Kammer der Kulturschaffenden der Provinz Sachsen, Fachschaft Bildende Künste

Teilnahme an der Kunstausstellung 1946 der Provinz Sachsen im Städtischen Museum in der Moritzburg Halle/Saale

1947

Teilnahme an der Kunstausstellung Sachsen-Anhalt im Städtischen Museum in der Moritzburg Halle/Saale

Kunsterzieher an der Ernst-von-Harnack-Oberschule Merseburg (aus Existenzgründen)

1948

Teilnahme an der Kunstausstellung des Kreises Merseburg in der Aula der König-Heinrich-Schule

1950 - 1967

Leitung und Bühnenbildner des Dramatischen Zirkel der Oberschulen

1973

gemeinsame Ausstellung mit Ursula Meier im Merseburger Schloss

1974

Ankäufe seiner Werke durch öffentliche Sammlungen über die Galerie am Sachsenplatz, Leipzig

1976

Ausstellung gemeinsam mit Henry K. Wolf und Gil Schlesinger in der Galerie am Sachsenplatz, Leipzig

Aufnahme in den Verband Bildender Künstler der DDR.

1977

Einzelausstellung in der Kleinen Galerie im Ernst-Haeckel-Club, Haus der Kultur, Merseburg

Beteiligung an der Ausstellung »Ausgewählte Aquarelle von Künstlern der DDR« in der Galerie am Sachsenplatz, Leipzig

1977

Beteiligung an der ersten Kunstausstellung in einem Dorf in unmittelbarer Nähe der Leuna-Werke, in Spergau

Ausstellungsbeteiligung in der Kleinen Galerie, Merseburg

Teilnahme an der VIII. Kunstausstellung der DDR in Dresden

1978

Einzelausstellung im Romanischen Haus, Bad Kösen

Beteiligung an der Ausstellung »Collagen, Frottagen, Montagen« in der Galerie am Sachsenplatz, Leipzig

Erkrankung und Nachlassen der Schaffenskraft

1979

Teilnahme an der Ausstellung »Merseburg und seine Künstler« im Kunstkabinett des Merseburger Schlosses

Teilnahme an der Bezirkskunstausstellung des Verbandes Bildender Künstler der DDR, Halle/Saale in der Ausstellungshalle auf der Peißnitz

1980

Ausstellung in der Galerie am Sachsenplatz in Leipzig

 

Boris Pasternak
Weibliche Figur 1963
Marc Chagall 1968
Die Gefesselte 1969