Link verschicken   Drucken
 

Ephemeral

Der Titel der Ausstellung stammt aus dem Griechischen und bedeutet wörtlich übersetzt 'für einen Tag'. Er steht für kurzlebig, vergänglich, für etwas, was nicht lange dauert, und  normaler- weise aus der Natur kommt.

Ihre Werke sind von den folgenden Beobachtungen inspiriert: Rauch und Wolken, biologische und organische Substanzen wie Haare, Wurzeln und  trockene Bäume. Gila Epshtein lässt sich von diesen verschiedenen Formen inspirieren und bearbeitet sie in abstrakten Arbeiten.

 

Ihre Werke sind voll fragiler, feiner Details und haben eine abstrakte Form mit einem gegenständlichen Charakter.