Link verschicken   Drucken
 

Giacometti - Ausstellung in Wolfsburg

Kunstkreis Kloster Brunshausen lud zur zweiten Fahrt in 2011 ein

 

Der KKB bot allen kunstinteressierten Bürgern – Mitgliedern wie Nichtmitgliedern – eine gemeinsame Fahrt zu der Giacometti-Ausstellung im Kunstmuseum Wolfsburg an. Die Ausstellung trägt den Titel „ Der Ursprung des Raumes – Retrospektive des reifen Werkes“.

Die Ausstellung präsentiert zum ersten Mal nach 12 Jahren das reife Werk Alberto Giacomettis in einem umfassenden Überblick. Rund 60 Skulpturen und 30 Gemälde sowie einige Zeichnungen werden auf rund 2ooo m² Ausstellungsfläche inszeniert und geben einen vielschichtigen Einblick in das faszinierende Werk eines der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

Seinen Figuren einen eigenen Raum und ihre eigene Zeitlichkeit einzuschreiben, diese Vision Giacomettis wird in Wolfsburg erstmals durch eine auf seine Skulpturen maßgeschneiderte Architektur umgesetzt. Die sorgfältig ausgewählten Werke erhalten somit den Raum, der ihre Ästhetik erweitert und verstärkt.

 

Dabei zeigt sich deutlich, wie präsent das Werk des 1966 verstorbenen Künstlers bis heute ist und welchen ungebrochenen Einfluss es auf nachfolgende Künstlergenerationen hat. Mit seiner völlig neuen Auffassung der menschlichen Figur im Verhältnis zu Raum und Zeit kann Giacometti buchstäblich als Erfinder des virtuellen Raumes gesehen werden.

Am Samstag, dem 26. Februar 2011, begann die Fahrt mit der DB ab Bahnhof Bad Gandersheim um 08:48 Uhr und endete dort wieder gegen 17:00 Uhr.  Die Gesamtdauer des Aufenthalts in Wolfsburg einschließlich einer anderthalbstündigen Führung betrug ca. 4 Stunden.