Link verschicken   Drucken
 

Rainer Plum, Ausstellung "Raumkonstruktionen"

08.09.2018 bis 07.10.2018

Biographie

 

1952 geboren in Stolberg (Rheinland)

1976 - 1977 Studium Freie Malerei an der Kunstakademie

Düsseldorf

bei Prof.Gerhard Hoehme

1986 - 1987 Förderung durch den Kunstfonds e. V. Bonn

1991 - 1994 Postgraduiertenstudium

an der Kunsthochschule für

Medien, Köln

1994 Diplom für audiovisuelle Medien an der

Kunsthochschule

für Medien, Köln

2004 Berufung an die Fachochschule Aachen,

Fachbereich Gestaltung, für das Lehrgebiet

"Methodenlehre der visuellen Darstellung"

2018 Beendigung der Lehrtätigkeit an der

Fachhochschule Aachen

 

 

Die Ausstellung

"Raumkonstruktionen"

zeigt

Laser Zeichnungen Skulturen

 

Prof. Rainer Plum

Rainer Plum beschreibt sein Arbeiten so:

 

Die Materialität des realen Raumes wird durch die Immaterialität des Laserlichtes und die langsame Bewegung der Formteile in Frage gestellt. Festgefügte Raumteile beginnen zu schwingen und werden in eine neue Lebendigkeit überführt. Das Werk ist ständig dem Wandel von Auflösen und Erscheinen unterworfen. Das Sehen wird für mich zur Schau einer unbegrenzten energie- und lichthaften Beziehung. Meine Vision ist energiegeladene ZeitRäume zu verwirklichen, in denen Vergangenheit und Zukunft gegenwärtig koinzidieren, unaufhörlich auf dem Weg, der neue Zeiträume erschließt.

 

Die Licht-/Laserarbeiten sind entweder raumfüllende Installationen oder konzentrierte Lichtskulpturen im Raum.

 

 

 

Neben den Licht-/Laserarbeiten beschäftige ich mich mit der Zeichnung. Die Arbeitsweise bezeichne ich als „ein Denken durch die Hand“. Es entstehen räumliche Konstellation von Linienelementen, die sich zum Einen als bildhafte Energielinien zeigen und zum Anderen als in sich ruhende Linienräume. Der schöpferische Prozess ist vergleichbar mit dem Sichtbarmachen eines Körpers und dessen Auflösung im Rhythmus der Linienelemente bzw. dessen Auflösung in Energie.

Seit 2017 existiert eine neue Werkgruppe von Skulpturen mit dem Titel “Skulpturale Begegnungen“. Es sind dies in Aluminium gegossene, kleinformatige Skulpturen. Die Arbeiten folgen der gezeichneten Linie und bilden diese plastisch aus.

 

Alle Arbeiten (die Zeichnungen, die Licht-/Laserarbeiten, die Fotografien und die Skulpturen) bedingen sich gegenseitig. Die Gestaltung der Ausstellung folgt dem dialogischen Prinzip des Entstehungsprozesses und stellt die unterschiedlichen Medien gegenüber.

Ausstellungen / Projekte (Auswahl)

 

2018 „Das stille Atmen der Räume“ Kunstverein Lippstadt

2018 „kristalline Räume“, ein Ausstellungsprojekt anlässlich der EVI-Lichtungen in Hildesheim

2017 „Raumkonstruktionen“, Kunstverein Biberach

2017 „Laserinstallation, Skulpturen, Zeichnungen“, Dominikanerkloster Heilig Kreuz in Köln

2016 „Zeichnungen, Fotografien, Laserskulptur“, Galerie Palais Walderdorff in Trier

2016 „Kristalline Räume“, eine Laserinstallation für die Städtische Galerie Schloß

Borbeck in Essen

2016 „Hell sirrende Linien“, Zeichnungen, Fotografien, Laserinstallationen im

Kunstverein Heidenheim

2015 Zeichnungen und Laserinstallation im Kunstverein kunstwerden e.V. in

Essen-Werden

2015 „Das Zerfließen der Räume“, Laserinstallation am Johannistor in Jena anlässlich

des Kulturjahres „Romantik.Licht.Unendlichkeit“

2014 „LaserLichtRaum – Siegburg“, eine Laserinstallation auf dem Marktplatz der

Stadt Siegburg

2014 „Raumkonstruktionen aus kohärentem Licht“, Laserinstallation und

Zeichnungen im Studio kampstogether in Köln

2013 „Wem gehören die Flügel“, Laserinstallation und Zeichnungen im Kunst-

verein Emsdetten

2013 „Das Zerfließen der Räume“, eine Laserinstallation auf dem Markplatz der Stadt

Lüdenscheid anlässlich der Lichtrouten

2012 „Fließende Räume“, eine Laserinstallation auf dem Vorplatz der Deutschen

Nationalbibliothek in Frankfurt anlässlich der Luminale

2011 „fluently scientific“, eine Laserinstallation auf dem Katschhof der Stadt Aachen

2011 „Raumkonstruktionen aus kohärentem Licht“, eine Laserinstallation auf dem

Vorplatz des ZKM in Karlsruhe anlässlich des 3d-beyond Festivals

2010 „Seestück“, eine Laserinstallation im Seewerk Moers

2010 „Eine sonderbare Wiederholung eines Traumes“, eine Laserinstallation in der

Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt anlässlich der Luminale