Link verschicken   Drucken
 

Manet : Sehen

Christel Karottke

 

 

 

 

 

 

37574  Einbeck - Kreiensen
Stettiner Straße  10

Tel. 05563 / 5798

Manet : Sehen - Der Blick der Moderne

Busfahrt   zur Kunsthalle in Hamburg  am 10. Juli 2016

 

Als Veranstalterin freue ich mich, die dritte Ausstellungsfahrt für den Kunstkreis Kloster Brunshausen e.V. in diesem Jahr ankündigen zu können und lade alle Mitglieder und Kunstinteressierte dazu herzlich ein. Die Ausstellung „Manet : Sehen“ in der Kunsthalle in Hamburg soll am 10. Juli im Rahmen einer Busfahrt besucht werden.

Die Hamburger Kunsthalle zeigt aus Anlaß ihrer Wiedereröffnung mit „Manet : Sehen — Der Blick der Moderne“ eine Ausstellung der Superlative. Mit Meisterwerken von Edouard  Manet ( 1832- 1883) präsentiert sie einen der bedeutendsten Wegbereiter der Modernen Malerei, der die Kunst im 19. Jahrhundert wie kein Zweiter revolutioniert hat. Das Thema der Ausstellung, Manets Blicke, zeigt das Werk des Künstlers in einer neuen Perspektive. Seine Gemälde, die schon im 19. Jahrhundert in den Pariser Salon-Ausstellungen Publikumsmagneten waren, lösten wahre Proteststürme aus. Das lag vor Allem an seiner malerischen Strategie, mit bisher unbekannter Direktheit, ein spannungsvolles Verhältnis zwischen den Personen im Bild und den Betrachtern herzustellen. Diese bisweilen direkte Ansprache des Betrachters fasziniert bis heute.

 

Manets Gemälde verdeutlichen, wie sich das Sehen in der Öffentlichkeit der modernen Metropole Paris seit den 1860-er Jahren unaufhaltsam veränderte — ein Wandel, den Manet und seine Zeitgenossen in ihrer Kunst pointiert zum Thema machten. In der Rückwendung auf Alte Meister, wie etwa auf die großen Spanier Velazquez und Goya, aber gleichzeitig auch in der Beschäftigung mit den Themen des modernen Lebens, entwickelt Manet die neue Bildsprache seiner Zeit.

Sehen und gesehen werden war auch das große Thema, das die Pariser zu den Salon-Ausstellungen lockte. Erstmals zeigt die Hamburger Kunsthalle Bildpaare, die Manet für die Hängung im Salon ausgewählt hatte. Mit Manets Spitzenwerken aus internationalen Museen bietet die Ausstellung die einmalige Gelegenheit, den ganzen Manet vom Frühwerk bis zum Spätwerk zu sehen — eine Chance, die es in Deutschland seit Jahrzehnten nicht gegeben hat.

Bedingt durch interne Gründe der Kunsthalle wird es lediglich eine Gruppenführung für max.  25 Personen geben . Je nach Teilnehmerzahl ist eine Lizenzführung mit Audio - Guides vorgesehen.

 

Ich freue mich auf einen interessanten Besuch in der Kunsthalle Hamburg und hoffe auf eine rege Beteiligung.

 

Die Abfahrt erfolgt am Sonntag, den 10. Juli um 7.30 Uhr auf dem Domänenhof in Bad Gandersheim. Die Rückkehr soll gegen 19.00 Uhr auf dem Domänenhof sein. Der Reisepreis einschließlich Führung und Eintritt (beziehumgsweise Lizenzführung), Audio - Guides und Eintritt, liegt je nach Beteiligung zwischen 45,- und 50,- €uro für Mitglieder und zwischen 52,- und 58,- €uro für Nichtmitglieder des Kunstkreises. Ich bitte um eine Anzahlung von 45,- Euro bzw. 52,- Euro als verbindliche Anzahlung

auf das Konto IBAN : DE80 2625 1425 0101 9460 02 (Bic : NOLADE21EIN bei der Sparkasse Einbeck).

Ihre Anzahlung sollte bis zum 2. Juli eingegangen sein. Zusätzlich bitte ich um eine telefonische Anmeldung unter 05563 / 5798 ab dem 8.Juni.

Christel Karottke

  ..........................................................................................